MVZ für Gefäßmedizin und Venenchirurgie | Arterielle Gefässchirurgie
Dr. med. Mete Camci: Gesunde Gefäße für ein gesundes Leben ist gleichsam Ziel und Anspruch des Centrums für Gefäßmedizin und Gefäßchirurgie. Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der Diagnose- und Therapieverfahren aus den Bereichen der arteriellen, venösen und lymphatischen Gefäßerkrankung auf höchstem Niveau.
Dr. Camci, Phlebologie, Gefässliga, Gefäßliga, Laserbehandlungen, Krampfaderbehandlung, Thrombosemanagement, Infusionstherapie, Labordiagnostik, Köln, Schaumverödung, Mikro-Sklerotherapie, Minimalinvasive Varizenchirurgie, Offenes Bein, Ulcus cruris, Hernien, Ausschälplastiken, Ballondilatation, Arterienchirurgie
22213
page-template-default,page,page-id-22213,page-child,parent-pageid-21852,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Arterielle Gefässchirurgie

Die operative Behandlung von arteriellen Gefäßerkrankungen wird von uns begleitet und in enger Kooperation mit renommierten gefäßchirurgischen Abteilungen in Köln und, falls notwendig, auch überregional durchgeführt.

Hierzu zählen im Einzelnen u.a.: Gefäßrekonstruktionen und Bypassverfahren im Bereich der

  • Ober- und Unterschenkelarterien bei Durchblutungsstörungen (sog. Schaufensterkrankheit, Raucherbein)
  • Beckenarterien
  • Bauchschlagader (Aorta) bei Durchblutungsstörungen und bei Gefäßaussackungen (sog. Aneurysmen)
  • Nierenarterien
  • Darmarterien
  • Arm- und Schulterarterien
  • Halsschlagadern (Arteria carotis) bei Durchblutungsstörungen zur Vermeidung eines Schlaganfalls.

 

Die betroffenen Gefäße werden freigelegt und lokal eröffnet, Gefäßverkalkungen und Einengungen entfernt. Bei längerstreckigen Gefäßverschlüssen wird eine Umleitungsoperation (sog. Bypassverfahren) vorgenommen. Neben speziellen Kunststoff-Bypässen werden dazu auch körpereigene Venen verwendet.

Zum Einsatz kommt auch die Kombination aus offener Operation und Kathetertechnik zur Behandlung entfernt liegender Gefäßveränderungen (interventionellchirurgischer Kombinationseingriff). Dabei werden z.B. Veränderungen im Bereich der Bauchschlagader durch einen kleinen Schnitt in der Leiste therapiert.