Centrum für Gefäßmedizin und Venenchirurgie | Dr. med. Nanita König
Dr. med. Mete Camci: Gesunde Gefäße für ein gesundes Leben ist gleichsam Ziel und Anspruch des Centrums für Gefäßmedizin und Gefäßchirurgie. Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der Diagnose- und Therapieverfahren aus den Bereichen der arteriellen, venösen und lymphatischen Gefäßerkrankung auf höchstem Niveau.
Dr. Camci, Phlebologie, Gefässliga, Gefäßliga, Laserbehandlungen, Krampfaderbehandlung, Thrombosemanagement, Infusionstherapie, Labordiagnostik, Köln, Schaumverödung, Mikro-Sklerotherapie, Minimalinvasive Varizenchirurgie, Offenes Bein, Ulcus cruris, Hernien, Ausschälplastiken, Ballondilatation, Arterienchirurgie
21447
page-template-default,page,page-id-21447,page-child,parent-pageid-21635,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Dr. med. Nanita König

Dr. Nanita KönigTätigkeitsschwerpunkte*

  • Mikrochirurgische Operationen am Venensystem
  • Endovenöse Radiowellen- / Laser-Katheter-Operationen
  • Verödungsbehandlung
  • Gefäßdiagnostik
  • Thrombosemanagement
  • Wundmanagement

 

Beruflicher Werdegang

  • 1984–1989: Studium der Humanmedizin, Ruprecht Karls Universität Heidelberg, Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 1989–1990: Praktisches Jahr (Innere Medizin, Chirurgie, Dermatologie)
  • 1991: Promotion
  • 1991–1992: Ärztin im Praktikum (Psychiatrie, Chirurgie)
  • 1992: Approbation als Ärztin
  • 1992–1998: Chirurgische Ausbildung Kreiskrankenhaus Albstadt-Ebingen, Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen (Chefarzt Dr. J. Faiss) und Kreiskrankenhaus Balingen (Chefarzt Dr. W. Heinrich)
  • 1998: Fachärztin für Chirurgie
  • 2000-2005: Teilzeittätigkeit in der Praxisklinik für Gefäßerkrankungen M. Dorka
  • 2003: Bereichsbezeichnung Phlebologie
  • 2006–2013: Fachärztliche Mitarbeiterin in der Venenclinik Hochstraße Bad Neuenahr, Chefarzt Dr. P.M. Baier, seit 2008 in der Funktion Oberärztin
  • seit Februar 2013: Fachärztliche Mitarbeiterin im Centrum für Gefäßmedizin und Venenchirurgie, Köln

 

Sonstiges

 

  • Mitglied im Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.
  • Teilnahme an Kongressen der Deutschen Gesellschaft für Angiologie, Gefäßchirurgie und Phlebologie
  • seit 2002 Ärztliche Mitarbeiterin im Schulungszentrum Antikoagulation Mayen
  • 1980–1984: Studium der Sozialpädagogik
  • 1984: Staatl. An. Diplom-Sozialpädagogin
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch
  • Verheiratet, 2 Kinder